[Der Kapitän liest] John Ronald Reuel Tolkien – Der Hobbit: Oder Hin und zurück

Inhalt:
Bilbo Beutlin, ein angesehener Hobbit, läßt sich in ein Abenteuer verwickeln, das Hobbitvorstellungen bei weitem übersteigt. Nicht nur, daß er sich auf eine Reise von Jahresdauer begibt, er läßt sich sogar vom Zwergenkönig Thorin Eichenschild und seinen Genossen als Meisterdieb unter Vertrag nehmen und verpflichtet sich, den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes zu helfen. Sein Ruf ist dann auch so ziemlich beim Teufel, als er nach erfolgreich bestandenen Abenteuern wieder in Hobbingen ankommt. Seine Erfahrungen mit dem Zauberer, den Zwergen, den Elben, Riesenspinnen und Menschen werden hier beschrieben.

(Amazon.de)

Ich will zurück nach Mittelerde! Den ersten Schritt habe ich ja schon mit der Anschaffung meiner BluRay-Box gemacht. Aber das reicht mir nicht.

Vor Jahren habe ich den Hobbit incl. dem Herrn der Ringe schonmal gelesen und kann mich an fast nichts mehr erinnern. Es wird also Zeit zurück zu gehen. Beginnen tue ich damit jetzt!

Damit mein Aufenthalt aber nicht zu kurz wird habe ich auch schon „Der Herr der Ringe“ in der Carroux Übersetzung hier liegen (die soll ja wohl weit besser sein). Mal abgesehen davon, das ich Mittelerde und seine Bewohner vermisse, ist das Ganze doch auch eine gute Vorbereitung auf die Verfilmung im nächsten Jahr. Meint ihr nicht auch? 🙂

Als Vorgeschmack der Trailer:
  

Advertisements

[SuB] X-Mas und die Folgen des selbst beschenkens.

Wie wäre es auch anders zu erwarten gewesen? Unter meinem Weihnachtsbaum lagen natürlich auch dieses Jahr wieder ganz tolle Bücher. Auf alle davon habe ich mich schon sehr gefreut und bin nun wirklich froh jedes einzelne davon in meinem Regal stehen zu sehen 🙂 Natüüüürlich seid ihr jetzt alles sehr gespannt welche genau es denn dann waren…. das will ich euch auch nicht vorenthalten. Untermalt wird das ganze dann noch von weihnachtlichen Kamin-Bildern mit Bling-Bling-Effekt 😉

Bei diesen Beiden handelt es sich auf jeden Fall um einen Wunschlisten-Kauf. Nachdem ich damals „Totes Meer“ gelesen habe und begeistert war musste die Reihe jetzt auch noch vervollständigt werden. Die liebe Schwiegemama war dann so frei und hat mir die letzten beiden Teile geschenkt. 

Von meinem Freund habe ich diese beiden Schätze bekommen. Ganz besonders auf „Sieben Minuten nach Mitternacht“ freu ich mich. Die Geschichte scheint tränenreich für mich zu enden. Steh ich ja voll drauf!

Den Schmöker von Ransom Riggs hab ich mir einfach mal selbst zu Weihnachten geschenkt. Ma gucken ob er hält was eure Rezensionen versprechen. „Ein Hauch von Ewigkeit“ musste mein Freund auch noch von meiner Wunschliste tilgen. Klingt es nicht toll? Erinnert mich an „Feuer und Stein“, spielt aber in Irland. Wenn das mal nicht ne Mischung genau nach meinem Geschmack ist? 

Am heutigen Tag hab ich dann ausserdem beschlossen mich selbst einfach noch etwas mehr zu beschenken. Also ab in die City.

Nachdem dann ein Pullover, ne Hose und noch ein neues paar Schuhe den Weg in die Tasche gefunden haben gings erstmal in die Mayersche…. leider hab ich dort nix finden können was ich hätte mitnehmen können. Im Multimedia-Planeten-Laden meines Vertrauens konnte ich allerdings nicht an nem neuen Barthaar-Trimmer vorbeigehen und stand dann vor meinem „Schatz“.

Die „Herr der Ringe“-Extendet-BluRay-Special-Box. Was hab ich wohl getan? Sie GEKAUFT! Ist sie nicht schön? Sie glitzert so toll im Kerzenlicht. Mal abgesehen davon ist mein letzter Kauf eine wundervolle Überleitung zu meinem nächsten [Ich Lese]-Post 😉

[Aktion] Mini-Rezensionen

Wie ihr bestimmt mirbekommen habt habe ich in letzter Zeit eher weniger Rezensionen rausgehauen. Das liegt zum einen an meiner unglaublichen Faulheit und zum anderen einfach daran das ich mich nicht gezwungen fühlen möchte Rezensionen zu schreiben. Wie jeder von euch weiß benötigen Rezensionen immer eine gewisse Zeit um Form anzunehmen. Diese Zeit habe ich allerdings meist nicht.

Daher mach ich es jetzt anders 🙂 Ab jetzt gibt es in unregelmässigen Abständen Mini-Rezis von mir. Was genau das bedeutet kann ich euch allerdings auch erst sagen wenn es soweit ist. Eins ist aber ganz sicher: In jedem Beitrag werde ich euch kurz, knapp und schmerzlos meine Meinung zu gelesenen Büchern um die Ohren hauen.

Trotzdem wirds auch zwischendurch normale Rezis geben, zumindest bei den Büchern, bei dennen ich der Meinung bis das es sich lohnt und es etwas mehr zu erzählen gibt.

Der Stapel der gelesenen Bücher wird immer größer, daher könnt ihr mit dem ersten Beitrag schon sehr bald rechnen 🙂

[Überraschungs-Post] Frohes Fest!

Vielen lieben Dank an Sally!Da geh ich am heiligen Abend(Morgen) raus zum Briefkasten und erwarte viel…..aber nicht DAS! Da öffne ich das kleine Kästchen und was fällt mir da in die Hand?

Eine wundervolle Weihnachtspostkarte von der lieben Sally von Sallybooks. Was hab ich mich gefreut! Ein RIESEN DANK an Sally für diese tolle Überraschung! Ich wünsche natürlich auch etwas verspätet ein frohes Fest und einen guten Rutsch… und das nicht nur dir – liebe Sally – sondern auch allen anderen lieben Bloggern die dieses Jahr zu etwas ganz besonderem für mich gemacht haben. I ❤ you 

P.s.: Hab ich schon erwähnt das der Mops einfach toll is? Ich liebe Möpse!

[Fundstücke] Kindle Gratis-Tage ….. wer hätte das gedacht? Geschenke gibts auch nach dem Fest!

Wie wundervoll find ich das denn? Amazon ist ja in letzter Zeit nicht nur mit seiner Cyber-Mondy-Aktion mit Preisknallern für uns da. Jetzt wird auch noch jeden Tag vom 25.12. bis zum 06.01. jeweils ein E-Book verschenkt! Jeden Tag pünktlich um 00:01 Uhr kann man sich den nächsten digitalen Schinken sichern. Wenn die Kindle Gratis-Tage mal nicht nen Klick wert ist, ich jedenfalls hab schon nen Serientermin im Kalender 🙂

P.s.: Amazons Kindle-Blog lohnt im übrigen auch immer mal einen Blick.

[Der Kapitän liest @ Kindle] Cody McFadyen – Die Blutlinie

Inhalt:
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte …

(Amazon.de)

Ich glaub diesmal hab ich gold-richtig in den SuB gegriffen. Zum Teil sind das aber verschiedene Leute schuld, die mich praktisch dazu gezwungen habe dieses Buch zu lesen. Nach den ersten Seiten kann ich auch schon sagen: JA JA JA! Genau das hab ich jetzt gebraucht. Schöner Schreibstil, interessante Story und Schauer die mir beim lesen über den Rücken laufen. Und das alles obwohl das eignetlich garnicht mein favourisiertes Genre is.

Wer hats denn schon gelesen? Bleibts so gut?

[Der Kapitän liest @ Kindle] Jay Asher – Tote Mädchen lügen nicht (Abgebrochen)

„Die Tribute von Panem“ sind leider für mich vorbei 😦 Ich war sehr begeistert (Rezension folgt!). Deswegen ist es mir heute auch sehr schwer gefallen die neue Lektür für mich auszuwählen. Am liebsten würd ich ja einfach nochmal mit „The hunger games“ anfangen (mach ich auch bald!)

Die eigentliche Entscheidung ist mir aber abgenommen worden. Die liebste Meike war nämlich so nett für mich auch einer kleinen Vorauswahl ein Buch auszuwählen So und jetzt hab ich das gute Stück vor mir.

Die Story sagt mir wirklich sehr zu. Allerdings hätte ich das niemals anhand des Covers entschieden, dass find ich nämlich mehr als kacke. Aber wir werden es sehen. Ihr werdet von mir hören 🙂

Inhalt:
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

Ein Roman, der unter die Haut geht.

(Amazon.de)

Abgebrochen

Ich hab „Tote Mädchen lügen nicht“ leider abbrechen müssen. Irgendwie hats mich nich so gepackt wie ich es mir gewünscht hätte :-/ Vielleicht wars aber auch der falsche Moment um gerade das zu lesen. Allerdings kann ichs ja einfach wieder auf den SuB werfen. Es besteht ja die Möglichkeit das es mich irgendwann ja doch wieder anzieht.