Schlagwort-Archive: tote mädchen

[Der Kapitän liest @ Kindle] Jay Asher – Tote Mädchen lügen nicht (Abgebrochen)

„Die Tribute von Panem“ sind leider für mich vorbei 😦 Ich war sehr begeistert (Rezension folgt!). Deswegen ist es mir heute auch sehr schwer gefallen die neue Lektür für mich auszuwählen. Am liebsten würd ich ja einfach nochmal mit „The hunger games“ anfangen (mach ich auch bald!)

Die eigentliche Entscheidung ist mir aber abgenommen worden. Die liebste Meike war nämlich so nett für mich auch einer kleinen Vorauswahl ein Buch auszuwählen So und jetzt hab ich das gute Stück vor mir.

Die Story sagt mir wirklich sehr zu. Allerdings hätte ich das niemals anhand des Covers entschieden, dass find ich nämlich mehr als kacke. Aber wir werden es sehen. Ihr werdet von mir hören 🙂

Inhalt:
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

Ein Roman, der unter die Haut geht.

(Amazon.de)

Abgebrochen

Ich hab „Tote Mädchen lügen nicht“ leider abbrechen müssen. Irgendwie hats mich nich so gepackt wie ich es mir gewünscht hätte :-/ Vielleicht wars aber auch der falsche Moment um gerade das zu lesen. Allerdings kann ichs ja einfach wieder auf den SuB werfen. Es besteht ja die Möglichkeit das es mich irgendwann ja doch wieder anzieht.

Advertisements